271) Was alles so läuft

am

Alle Projekte sind erledigt, das normale Farmer-Leben hat uns wieder. Wie das aussieht und wer vielleicht bald auf dem Olijvenhof einzieht – hier im neuen Blog.

Ziva ist wieder komplett gesund und zum Glück auch wieder ganz die Alte. Alle unsere Projekte sind nun abgeschlossen, der Rasen bzw. die Wiese gesät. Nun sind wir wohl wieder ganz normale Oliven-Farmer in Montagu, am Tor zur kleinen Karoo. Das heisst, Montags früh geht’s los in die Afrikaans-Stunde. Wir machen Fortschritte und falls nicht, liegt das an uns. Wörtchen-Pauken war doch schon damals im Französisch-Unterricht mühsam. Wir verstehen mittlerweile Afrikaans ganz gut, beim sprechen hapert es noch. Auch hier wie früher, es fehlt der Mut. So werden wir nach der Weihnachts-Pause vor allem noch sprechen im Unterricht. Fern von Hemmungen sollen wir dann Routine gewinnen. Zurück aus der Stadt nach den Einkäufen geht das normale Farmer-Leben los. Es gibt immer was zu tun.

Wir bekämpfen noch immer Schädlinge in einem Teil der Farm. Ganz unserer Berufung, gänzlich auf Chemie zu verzichten, braucht dies Zeit und Geduld. Schliesslich sterben die Viecher nicht mehr durch die Chemie-Keule sondern „organisch“ in dem sie nach und nach den Appetit verlieren. Beides natürlich für die Schädlinge nicht lustig, aber immerhin geschieht so all den vielen Nützlingen auf unserer Farm nichts. Solche Arbeiten sind langwierig und beschäftigen uns die ganze Woche hindurch und wohl auch noch nächste Woche. Doch um ein harmonisches miteinander mit der Natur zu erreichen, ist uns kein Weg zu weit. Die Schafe sind uns natürlich schon lange ans Herz gewachsen und erfreuen so manches Besucher-Herz. Bald sollte es soweit sein und weitere Schafe werden das Licht der Welt erblicken. Entsprechend gespannt zählen wir fast täglich unsere Herde. Es könnte auch gerne noch das eine oder andere Tier auf dem Olijvenhof einziehen. Platz und Futter gibt es ja genug. Das ist schon lange unsere Idee. Bloss welche? Straussen? Esel? Beide wären hier sofort zu Hause und ein Besucher, ein bekennender Esel-Liebling unterstützt uns bei unserer Idee. Mal schauen, wohin das führt. „Doch wie verhalten sich die Esel unter den Oliven-Bäumen?“ Es muss noch einiges abgeklärt werden.

Zum Farmer-Leben ausserhalb der grossen Ballungs-Zentren gehören auch gut durchgetimte Ausflüge in die Gross-Stadt. Barbara macht sich am Mittwoch auf den Weg. Essig in grossen Kanister einkaufen für den leckeren Jus unserer Tafel-Oliven. Gläser für die erfolgreichen Pestos abholen, dann noch die 5 Liter Büchsen für unsere Öle einladen und dazwischen noch einige Einkäufe, welche wir hier in Montagu nicht tätigen können. Acht Stunden später ist sie zurück und dieser Tag auch mehr oder weniger vorbei. Dazwischen eben das alltägliche Farmer-Leben. Bäume bewässern und dies auch kontrollieren und bei Bedarf flicken oder Leitungen entlüften, der frisch gesäte Rasen braucht ebenso viel Wasser und natürlich immer und immer wieder im Keller neue Produkte abfüllen, bereitstellen für den Versand oder einfach den Stock wieder auf das gewünschte Soll heben.

Es gibt immer etwas zu tun. Sei es eine Lampe im Shop zu installieren, unser Auftritt in den sozialen Medien zu pflegen oder einfach die eine oder andere Reparatur ausführen. Dazu noch Schafe zählen oder Hunde betreuen. Seit einigen Tagen umgibt sich Fynn mit speziellen Düften. Er wirkt träge und hat nun auch Durchfall. Ziva hat ihn wohl angesteckt und unsere Nächte werden wieder unterbrochen. Doch der Bub rafft sich schnell auf, ist wieder ganz der Alte. Die Düfte bleiben noch, es brennt schon fast in den Augen. Es läuft immer was und sind es bloss tränende Augen.

Man liest sich!

Folgt uns auf Instagram: instagram.com/olijvenhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s