255) Award Winning Olive Estate

am

Das Resultat unseres ersten Wettbewerbs ist eingetroffen. Werden die Corona-Restriktionen endlich gelockert und was erfreut uns diese Woche? – alles im neuen Blog.

Die schönste und wichtigste Nachricht erreicht uns zu Beginn der Woche. Wir haben es geschafft und gleich bei unserer ersten Competition-Teilnahme eine Auszeichnung abgeräumt. Unsere Tafel-Oliven mit dem „Chilli-Knoblauch Aroma“ dürfen sich nun als „Award Winning“ bezeichnen. Silbern ist die Auszeichnung. Die Freude entsprechend riesig und ein weiteres Zeichen auf einem guten und richtigen Weg zu sein. Eine schöne Belohnung in den harten und mühsamen Tagen, Wochen ja sogar schon Monaten im Lockdown in Südafrika. Das erste Ziel ist also erreicht. Bald stehen die Bewertungen unserer Öle an. Auch hier warten wir mit Spannung auf die Resultate. Die Resonanz bei unseren Kunden ist schon einmal gut. Das erhellt unsere Stimmung. Ansonsten färbt sich die Gemütslage im ganzen Land immer mal wieder auch auf uns ab.

So dürfen wir uns nun als „Award Winning Olive-Estate“ nennen

Der Lockdown ist immer noch ziemlich streng und die Wirtschaft im ganzen Land geht bachab. Ähnlich ergeht es natürlich vielen, vielen anderen Ländern. Mit zwei grossen und entscheidenden Unterschieden. Europäische Länder haben die Finanzkraft um das alles eingermassen aufzufangen. Südafrika nicht. Es braucht schon Gelder vom internationalen Währungsfond. Und noch viel wichtiger, die Korruption nimmt unermessliche Ausmasse an. Masken- und Schutzbekleidung die vom Staat gekauft werden sind plötzlich 900 Mal so teuer. Der Lieferant dem staatlichen Besteller persönlich bekannt. Neugegründete Firmen erhalten Staatsaufträge, der staatliche Entscheider und der Firmeninhaber sind Familienmitglieder. Essenspakete die in den Familien der Regierungsmitglieder enden und nicht bei den Bedürftigen. Das alles soll nun aufgeklärt werden, verspricht der Präsident. Das geht folgendermassen. Die Regierung schon lange im Sumpf der Korruption angekommen kontrolliert also die eigenen Mitglieder und rapportiert dann wiederum an sich selber. Aufklärung funktioniert bestimmt anders. Das alles drückt auf die Stimmung im Land. Millionen verlieren ihre Jobs, Firmen gehen Bankrott und ein Ende ist nicht in Sicht. Immerhin ebben die Fallzahlen langsam ab. Es ist an der Zeit, dass Normalität einkehrt. Das Vertrauen in die Regierung und die Regulierungen ist nicht mehr da. Zu Beginn des kompletten Lockdowns Ende März war fast ausnahmslos jeder von der Richtigkeit dieser Massnahme überzeugt. Doch nun ist es genug, das spürt man überall. Eine Ansprache des Präsidenten ist überfällig und falls dann von ihm keine Lockerungen erklärt werden, dann ist wohl endgültig Feuer im Dach. Und nun? Aus dem Nichts wird am Samstag-Abend eine Ansprache des Präsidenten angekündigt. Und siehe da, die Regulierungen werden gelockert, Level 2 gilt ab Montag um Mitternacht. Vieles wird nun also wieder normaler. Internationales Reisen bleibt weiterhin verboten, die Grenzen bleiben dicht. Doch Zigaretten und Alkohol darf wieder verkauft werden. Selbst Restaurants dürfen mehr oder weniger wieder normal öffnen. Doch die Ausgangssperre bleibt bestehen, ebenso die Maskenpflicht sobald man das Haus verlässt. Normalität kehrt wieder ein wenig ein. Hoffentlich wirkt sich das auch auf die Ökonomie aus.

Nicht nur Level 2 und die silberne Medaille erhellt unsere Laune. Auch der von uns neu geschaffene grüne Garten macht Laune. Die Gründüngung in den Beeten ist abgeschlossen und wir haben alles entfernt und nun Gemüse gepflanzt. Erstaunlich wie der Plan funktioniert. Die Erde ist spürbar besser geworden und auch mehr. So gedeihen nun hoffentlich die Karotten, Randen, Zwiebeln und Rettiche wie gewünscht. Spannend zu sehen, was ohne Chemie und nur mit natürlichen Zutaten erreicht wird. Leben bringt Leben zurück. Und was bei den Beeten im Garten funktioniert ist hoffentlich auch im Grossen zwischen den Bäumen erfolgreich. Das bleibt natürlich immer noch unser Hauptaugenmerk und wir verfolgen dort die Entwicklung. Die ersten Sprösslinge sollten bald zu sehen sein. Gut abgestimmt auf die Wetterlage folgen nach der Aussaat die Regenschauer wie geplant.

Man liest sich!

Folgt uns auf Instagram: instagram.com/olijvenhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s