226) Schritt für Schritt

am

Der Olijvenhof soll nachhaltiger werden. Was das unter anderem bedeutet und wer umzieht und einzieht – hier im neuen Blog.

Das wichtigste vorne weg: es hat geregnet und wie. So stark, dass wir die ganze Woche unsere Bäume nicht bewässern mussten, der Rasen brauchte keinen Tropfen und überhaupt herrschte die ganze Woche hindurch schönes Farm-Wetter. Farm-Wetter unterscheidet sich vom normalen Tourismus-Wetter dadurch, dass es das pure Gegenteil dessen ist. Es ist verhältnismässig kühl, feucht und immer mal wieder von Regen begleitet. So südafrikanisch sind wir nun also und so im Farmerleben angekommen, dass mich Barbara sogar mitten in der Nacht weckt um die Freude über den lauten und starken Regen mit mir zu teilen. Es ist auch eindrücklich zu sehen, wie schnell sich die Natur erholt. Eine Woche schönes Farm-Wetter und bereits ist alles grüner. Geht man in die Stadt, dreht sich der Small-Talk wie überall auf der Welt ums Wetter. Bloss hier wird die Freude über den Regen geteilt.

Ein Bach verläuft mehr oder weniger quer durch unsere Farm und füllt den bereits leeren Staudamm. Sogar der füllt sich wieder mit Wasser und Fynn konnte knietief durchs Wasser waten. Jede Pfütze, jedes Rinnsal wird möglichst in den Bach geleitet um alles für den Damm zu sammeln.

Regen

Wie kostbar 30mm Regen sein können, wird man sich erst wirklich bewusst, wenn man davon abhängig ist und in einem Gebiet lebt wo dies schon fast ein Zehntel der Jahresmenge ist. Nun quasi zusätzlich geschenkt, da Sommerregen in dieser Menge selten ist. Doch unsere Bäume brauchen nicht nur Wasser, sie brauchen auch Nahrung. Ein erster Termin mit einem Dünge-Spezialisten steht an, da wir neue Wege gehen möchten. Bio muss es sein, naturnaher ursprünglicher soll es werden auf der Farm. Gar nicht so einfach.

Denn der Dünger-Spezialist ist natürlich Feuer und Flamme für seine Bio-Produkte und von unserer Idee durchaus angetan. Doch für ihn zählt nur die Leistung das merken wir schnell. Fünf Tonnen Ertrag pro Hektar ist sein Minimal-Ziel, erklärt er uns. Dies und das und noch von dem – ist notwendig und dann bringen wir es noch höher. Alles mit Bio aber natürlich von ökologischer Landwirtschaft weit entfernt, das Maximum muss in seinen Augen aus der Natur rausgeholt werden. Es wird uns schnell klar, alle Bauern egal aus welchem Bereich, wollen einfach das Maximum, koste es was es wolle und daran wird der Dünge-Spezialist natürlich gemessen. Wir führen ein gutes Gespräch er versteht unsere Gedankengänge. Wir lernen viel aus seinen Erklärungen, verstehen wieder ein wenig mehr über unsere Bäume, die Früchte und den Zyklus und nur schon deswegen, hat sich sein Besuch gelohnt. Wir wurden beraten und unsere Vorstellungen angehört und wir erlebten nicht bloss eine Produkte-Werbung, wie uns dies bei einem anderen Spezialisten widerfahren ist. Dafür waren dessen Produkte auch noch komplett überteuert. Ja, man lernt nie aus und immer dazu. So wird nun wohl Allerlei aus dem Meer in Zukunft unsere Bäume ernähren. Tierisch, geht’s auch sonst bei uns zu und her.

Umzug und Einzug – Unsere drei Katzen sind umgezogen. Sie sind nun näher beim Haus und damit auch näher bei Fynn und Ziva. Irgendwie hegen wir den Traum von fünf Tieren in Frieden auf dem gleichen Grundstück und im Haus. Während die Katzen aus Distanz entspannt dem Treiben und Rummel um sie zuschauen, sind Fynn und Ziva weiterhin komplett aus dem Häuschen, wenn nur bloss ein Katzenduft durch den Garten strömt. Wir sind immer noch sehr unsicher, ob die Zusammenführung nicht bloss ein Traum bleibt. Behutsam gehen wir es an und mit viel Geduld. Weniger behutsam geht es wohl nächste Woche zu und her. Sieben neue Bewohner ziehen ein. Sicher nicht zu uns ins Haus, bloss in die Nähe, aber mit eigenem Haus.

Neubau

Sobald es fertig ist, ziehen sie ein und bringen uns dem Ziel dem sorgfältigen Natur-Umgang auf unserer Farm ein Stückchen näher. Der Umzug wird reibungslos verlaufen. Sie ziehen bloss von der Nachbarsfarm zu uns.

Man liest sich!

Folgt uns auf Instagram: instagram.com/olijvenhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s