218) Einbruch

am

Es ist geschehen – wohl ein nächtlicher Besucher – hat Spuren hinterlassen. Doch wir blicken nicht ganz durch. Eine Geschichte (noch) ohne Ende – hier im neuen Blog.

Die Bewässerung unserer Plantage läuft an sechs von sieben Tagen. Samstags ist das mein Job, denn unser Farmmitarbeiter Luwellen hat frei. Ich gehe zu „seiner“ Garage wo das Werkzeug für die täglichen Arbeiten gelagert ist. „Das gibt’s ja nicht“, er hat vergessen die Garage abzuschliessen. Vom Vorhängeschloss weit und breit keine Spur. Auch drinnen nicht. „Wo hat der bloss jeweils seinen Kopf?“ wenn ich schon mal hier bin, checke ich gleich auch noch die Füllstände in seinen beiden Benzin-Kanistern. Ein weiteres „Das gibt’s doch gar nicht“ entfährt mir. Beide Kanister sind leer. Kein Wort hat er darüber verloren. Einmal mehr. Das ist wirklich unglaublich. Ich hänge ein anderes Schloss hin, der soll am Montagmorgen zuerst einmal bei mir antraben. „Er wird hoffentlich merken, dass sein Schlüssel nicht mehr passt“, schmunzle ich innerlich. Gesagt, getan.

Am Montagmorgen steht Luwellen ratlos vor dem Haus. „Ich kann die Garage nicht öffnen, es hängt ein anderes Schloss dran.“ „Ja“, sag ich, „weil du am Freitag nicht abgeschlossen hast.“ „Doch ich habe bestimmt abgeschlossen“. „Wo ist denn das Schloss“, frage ich ihn. Ich öffne ihm die Garage und gehe zurück zum Morgenkaffee. Es geht bestimmt nicht lange, bis er realisiert, dass er kein Benzin mehr hat. Nach einer Stunde hat er die Arbeiten für die Bewässerungsanlage abgeschlossen und siehe da, er steht mit beiden leeren Benzinkanistern vor dem Haus. „Du glaubst es nicht“, sagt er mir „es fehlt Benzin, der Kanister war am Freitag noch mehr als halbvoll“. „Was?“ frage ich ihn, „es wurde bestimmt eingebrochen“, führt er weiter aus. Er merkt wohl, dass ich ihm nicht wirklich glaube und fügt noch an, „das Schloss finde ich nämlich auch nicht“. Kurze Zeit später ruft er mich zur Garage. „Schau Dir das an!“ Und tatsächlich, man sieht Einbruchspuren am Garagentor und im Holz sogar ganz genau wo die Zange angesetzt wurde um das Schloss zu knacken. Warum bloss klaut einer zwei, drei Liter Benzin wenn in der Garage noch mehrere Rasen-Trimmer, Rasenmäher und sonstige kleine Maschinen und Werkzeuge stehen? Ganz einfach, nur das kann er entweder selber brauchen oder verkaufen. Alles andere würde dem Dieb niemand abkaufen. Warum sind bloss noch beide Kanister da? Irgendwie bleibt das ganz absurd. Es wird noch schräger, als mir Luwellen später seine Trinkflasche unter die Nase hält. Die riecht bestialisch nach Benzin. Da hat also einer, zwei Liter Benzin in die Trinkflasche geleert, läuft zum Fahrzeug füllt es in den Tank und bringt dann die Flasche zurück? Das Kopfschütteln wird nicht weniger.

Wieder Samstagmorgen, diesmal um fünf Uhr früh. Die Hunde schnellen aus ihren Betten, wir sind sofort hellwach und lassen die Hunde ins Freie. Nun bellen die beiden wie verrückt wohl Richtung Garage. So ganz genau können wir es nicht einordnen. Kurze Zeit später werden Fynn & Ziva langsam ruhiger und wir hören ein Motorrad… Die Garage ist noch verschlossen und wir fallen zurück ins Bett. Es scheint, die Geschichte ist noch nicht zu Ende…

Und auch sonst, ist es nicht ruhig bei uns auf dem Olijvenhof. Das Weihnachtsgeschäft hat wohl begonnen. Die Bestellungen rasseln nur so rein und wir schieben schon fast Nachtschichten. Oliven entsteinen, Oliven schneiden, Oliven abfüllen, Oliven-Gläser Beschriften so lange, bis wir vor lauter Oliven gar nichts mehr sehen. So soll es sein. Dazwischen Spaziergänge mit den Hunden oder ein Sprung in den Pool. Es lässt sichs leben hier.

Man liest sich!

Folgt uns auf Instagram: instagram.com/olijvenhof

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s