208) Unser Weg zum Oliven-Farmer

am

Wir zählen die Tage, schon fast die Stunden bis zu unserem Umzug. Nebst Schachteln packen, lernen wir einiges über unser neues Leben – was die Woche so brachte, hier im neuen Blog.

Der Umzug rückt immer näher. Entsprechend vollgestopft sind schon die Garage und leer gewisse Räume. Umzug ohne Treppe – so steht es in der Offerte. Unser Schlafzimmer ist allerdings im Obergeschoss, also müssen wir diese Möbel dann zum Zügeltag, am Montag in einer Woche, ins Erdgeschoss verfrachten. Eigentlich heisst es auch Umzug ohne Hindernisse. Aus diesem Grunde sind bereits sämtliche Gartenmöbel, Gartengeräte und die meisten gepackten Schachteln entweder im Korridor zur Türe gestapelt oder eben auch in der Garage. Ohne Hindernisse bedeutet wohl auch, dass die Zügelmänner nicht mit Fynn und Ziva konfrontiert werden. Dies könnte mit Schrecken enden, nicht für unsere beiden Hunde. Überhaupt sollen die zwei so lange wie möglich nichts vom Umzug mitbekommen und einfach ins Auto hüpfen, als würden wir zum Strand fahren. Doch bis dahin vergeht noch ein Moment.

Möbel auseinander schrauben und Schachteln packen, ist nun unser täglicher Job. Wir finden aber noch Zeit für eine Runde Golf auf einem unserer Lieblings-Plätze hier. So viel Zeit gönnen wir uns. Wir sind gut im Plan und in Gedanken schon fast eingezogen. Zur Haus- und Schlüsselübergabe fahren wir kommende Woche bereits einmal nach Montagu auf den Olijvenhof. Viele Fragen werden geklärt, eine erste Oliven-Farmer-Lektion erteilt und auch bereits einige nicht so einfach zu verpackende Gegenstände gezügelt. Die Vorbesitzer haben für die Tage, wo sie nicht mehr auf der Farm leben und bis zu unserem Einzug, sogar eigens eine Sicherheits-Firma zum Schutz von Haus und Hof beauftragt. Man lässt hier in Südafrika sein Grund und Boden einfach nicht gerne alleine. Selbst im ruhigen, sicheren und beschaulichen Montagu nicht.

Wir können es immer noch nicht so richtig glauben. Unser Traum wird bald wahr. Bald sind wir Oliven-Farmer. Zeit für eine erste Lektion, des Farmer-Daseins. Baumpflege, Bewässerung, Schädlingsbekämpfung und Düngung steht auf dem Stundenplan. Baumpflege wie auch die Bewässerung stellen uns vor keine grossen Probleme. Der Olivenbaum eine alte, widerstandsfähige Pflanze kann so einiges aushalten. Bewässert werden täglich gewisse Sektoren der Plantage, damit jeder Baum mindestens einmal pro Woche einige Liter bekommt. Schädlingsbekämpfung ist natürlich äusserst wichtig. Zum Glück stehen auf unserer Farm weit und breit die einzigen Olivenbäume. Deshalb sind die gefährlichsten Schädlinge ausgeschlossen, da sie nur von anderen Plantage kommen können. Trotzdem kann das eine oder andere Ungeziefer die Ernte beeinträchtigen. Die Natur verrät uns, falls ein Problem auftaucht. Sind Ungeziefer an den Bäumen, findet die Ameise Nahrung. Klettern also Ameisen die Bäume hoch, haben wir ein Problem. Keine Ameisen – keine Probleme. Dann wäre noch die Geschichte mit der Düngung. Hierfür gibt’s Experten, die nehmen Bodenproben und präsentieren anschliessend das Problem und die Lösung. Dies wurde pflichtbewusst von unserem Vorgänger so gemacht. Die entsprechende Auswertung und was er wie und wann für einen guten Boden tut, schickt er uns zu. Schon vor dem öffnen des Dokuments haben wir Angst nur Bahnhof zu verstehen. Und wir verstehen tatsächlich anfangs gar nichts. Fast nichts. Die Unterlagen sind in Afrikaans und wir in Fachausdrücken bestimmt (noch) nicht sattelfest in dieser Sprache.

Chemie

Hinzu kommen noch all die chemischen Elemente, die Zahlen, Farben und so weiter. Doch mit Geduld, Ruhe und Übersicht lösen und lesen wir auch dieses Rätsel. Wir sind auf gutem Wege zum Olivenfarmer. Jetzt soll endlich der Umzug erfolgen.

Man liest sich!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s