206) Absolut Kreditunwürdig

am

Ohne einen Kredit zu haben, ist man nicht kreditwürdig. Ohne Kreditwürdigkeit, kein Kredit – warum uns dies zum Schmunzeln bringt und viele Stunden kostet, hier im neuen Blog.

Seit unserer Ankunft vor vier Jahren haben wir ein Haus gekauft, verkauft und ein neues gekauft. Ebenso ein Auto angeschafft, eine neue Pump-Anlage für den Pool installiert, ein neues Cheminee eingebaut, einige Möbel gekauft und, und, und. Gekauft, gekauft, gekauft. Immer sofort bezahlt und investiert. Ohne Ratenzahlung oder dergleichen. Es ist eigentlich immer so, dass man natürlich für alles eine Offerte erhält, feilscht und anschliessend die definitive Offerte akzeptiert. Bevor es losgeht mit irgendwelchen Arbeiten wird mal mindestens die Hälfte der Offerte oder sogar noch mehr zur Zahlung fällig. Gefühlte zwanzig Sekunden nach dem der Handwerker die Arbeit beendet hat oder die Ware lieferte, flattert per Mail die Abschlussrechnung ins Haus. Bei Lieferungen ist im Prinzip sogar 100% Vorauszahlung gang und gäbe. Mangelndes Vertrauen? Vielleicht, aber es besteht keine Meldepflicht als Bewohner, wie wir das von der Schweiz kennen. Das bedeutet, schnell ist jemand nicht mehr greifbar, darum ist es wohl vor allem Vorsicht. So wird der sogenannte „Proof of Address“ fast schon zum täglichen Begleiter. Eine solche Bestätigung kann ganz simpel und gern gesehen, die Wasser-Rechnung der Stadt sein. Dort stehen die Adresse und der Name drauf und eben, es kommt von der Stadt und somit ist es vertrauenswürdig. Ein weiteres Problem, es gibt keinen Betreibungs-Register-Auszug. Ich weiss nicht mal, wie man seine Forderung eintreibt ohne Gang zum Richter – oder mit „Gewalt“. Deshalb ist man mal als erstes, vor allem als Neu-Kunde nicht kreditwürdig.

Nun gut, das ist uns alles bekannt und nach vier Jahren ist es Zeit für ein neues Smartphone und am liebsten auch gleich ein Mobil-Abo. Wie überall, gibt’s das neue Handy mit dem Abo dazu. Ausgerüstet mit unseren persönlichen Dokumenten und eben dem Proof-of-Adress gehen wir zum Telefonanbieter. Wir lassen uns beraten und finden schon fast ein Schnäppchen. Zwei Handys, ein Abo und monatliches Gesprächsguthaben und sogar Internet-Daten-Volumen. So weit so gut. Unsere Unterlagen reichen noch nicht. Die Steuer-Nummer der Firma fehlt und auch ein aktueller dreimonatiger Bankauszug. Das bekommt man nicht sofort, schliesslich muss alles noch original gestempelt sein und Emails oder dergleichen werden nicht akzeptiert. Einige Tag später reichen wir die nötigen Unterlagen nach. Wiederum drei Tage später, bekommen wir ein erstes Feedback, aber auch erst nach dem wir nachfragen. Es braucht nochmals irgendein Dokument und ob wir nicht noch mehr Kundenkarten hätten? Wir haben nur zwei, wir sind nicht so die Punkte-Sammler. Aber jedes Geschäft hätte so Bonus-Karten-Systeme. Mit all diesen Karten würden wir eigentlich nicht kreditwürdiger, aber es ist wohl ein Beleg dafür, dass wir uns ab und zu was zu Essen leisten können oder sogar mal neue Kleider kaufen. Kredit haben wir gar keinen. So kommt es wie es kommen muss, unsere Anfrage wird abgelehnt, man traut uns also nicht zu ein Monatsabo für beide mit einer Belastung von knapp 20 Franken zu stemmen. Ohne Kredit, ist man nicht kreditwürdig. Ohne kreditwürdig zu sein, gibt’s nie einen Kredit. Lustiges und interessantes System, das führte doch schon einmal die USA fast in den Abgrund. Egal, wir wären wohl aber ausreichend für ein günstigeres Abo mit schlechteren Smartphones. Sie kläre das nochmals ab und meldet sich wieder bei uns. Ist nun eine Woche her. Wir haben die Geduld verloren und jetzt neue Smartphones cash gekauft. Bleiben somit weiterhin kreditunwürdig und sind ohne Monatsabo im Telefonnetz und im Internet unterwegs. Im Prinzip spielt es fast keine Rolle ob man im Prepaid-Modus oder im Monatsabo telefoniert. Das Guthaben lädt man im Übrigen direkt über die Bank-App mit einem Tastenklick. Einfacher geht’s nicht.

Man liest sich!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s