156) Gäste zur späten Stunde

am

Von Gästen welche (zu) spät anreisen. Einer der weit nach Mitternacht Sturm klingelt und die Trauer um die Opfer der Explosion – alles im neuen Blog.

Wenn neue Gäste anreisen, schränkt uns das natürlich in unserem Tagesablauf immer ein wenig ein. Schliesslich muss ja mindestens einer von uns die neuen Gäste willkommen heissen und deshalb „allzeit“ bereit sein. Zwischen 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr sollte man hier sein, so sind unsere Check-In Regeln. Natürlich ist auch späteres Eintreffen möglich, dann aber bitte in Rücksprache mit uns. Normalerweise trudeln die Gäste immer so zwischen vier und fünf ein. Sind die Gäste dann noch nicht da, beginnt meistens der Magen zu knurren und wir überlegen uns, wann wir denn Kochen und Essen wollen. Ungern lassen wir die warme Mahlzeit auf dem Tisch kalt werden. Wenn dann die Gäste so um sechs noch nicht hier sind, beginnen wir trotzdem mit Kochen und hoffen einfach, die Gäste mögen bald kommen. Sind sie dann um sieben noch nicht hier, fragen wir uns ob die überhaupt noch kommen. Um acht Uhr machen wir uns so unsere Gedanken ob nicht vielleicht etwas passiert ist? Und ab neun wird’s irgendwie mühsam. So auch gestern Abend.

Doch um neun sind sie endlich da, nachdem sie sich vorher, wegen der Dunkelheit noch verfahren haben. Eine wahre Odyssee liegt hinter ihnen. Direkt aus dem Krüger National Park sind sie zu uns gekommen. Natürlich mit dem Flugzeug. Und wie. Vom Flughafen beim Krüger Park nach Johannesburg und dann von Johannesburg nach Kapstadt. Einfacher Plan, komplizierte Ausführung. Johannesburg ist manchmal nicht gleich Johannesburg und das Kleingedruckte häufig doch wichtig. Es gibt zwei Flughäfen in Johannesburg und wenn man nicht am gleichen Flughafen landet, wo man zwei Stunden später weiterfliegt, wird’s eng. So rasten sie also von einem Flughafen zum anderen und erwischten noch knapp ihren Flieger. Nun haben wir natürlich erbarmen mit den beiden und unser leichter Unmut über die nächtliche Anreise ist verflogen. Erst später realisiere ich, eigentlich wäre ihre Anreise so oder so, so spät erfolgt. Nun gut, durch die Hetzerei zwischen zwei Flughäfen, blieb den beiden keine Zeit für das geplante Nachtessen. So würden sie nun um viertel nach neun, gerne noch Essen gehen. Klingt nach keiner grossen Sache. Doch während in Spanien um die Zeit die Köche vielleicht erst zur Arbeit erscheinen und in der Schweiz die warme Küche bis mindestens 22.30 Uhr beworben wird, werden in Südafrika um diese Zeit fast schon die Bordsteine hochgeklappt und in den Restaurants schon bald die Rechnung verteilt. „Wenn sie in 10 Minuten hier sind, dann bekommen sie noch etwas“, lautet die Antwort am Telefon beim zweiten Restaurant. Beim ersten war es wirklich schon zu spät.

Nächtliches Anreisen kann es also mal geben. Ein Zimmer ohne Vorbuchung gibt es bei uns nicht. Das musste diese Nacht auch ein weisser Südafrikaner merken. Tatsächlich kurz nach ein Uhr in der Nacht weckt uns die Klingel und unsere fast durchdrehenden Hunde, die halbe Lodge. Tatsächlich klingelt einer ununterbrochen am Tor. Er ruft, er pfeift er gibt nicht nach. Unglaublich auch deshalb, weil gerade ein Südafrikaner wissen sollte, dass er mit einem solchen nächtlichen Auftritt, viel eher einen Security-Einsatz auslöst, als er ein Zimmer bekommt. Sachen gibt’s.

Die Ursache für die Explosion vor einer Woche, ist im Übrigen noch nicht gefunden. Es könne Monate dauern, wird mitgeteilt. Diese Woche häuften sich auf Facebook die Beileids-Bekundungen. Trauer wird hier viel öffentlicher ausgetragen. Weinende, kreischende und verzweifelnd aufschreiende Frauen sind in Videos zu sehen, wie sie den Tod von ganz nahestehenden Menschen am Tor zur Munitionsfabrik beklagen. Bilder die unter die Haut gehen, aber für uns, irgendwie fremd und/oder künstlich wirken. Andere Länder, andere Sitten.

Man liest sich!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s