151) Südafrika, Du hast viel zu tun!

am

Oft haben wir in dieser Woche den Kopf geschüttelt. Ein kurzer Rückblick über Begebenheiten in nur einer Woche – erschreckend, wie unaufgeklärt viele Südafrikaner (Weiss und Schwarz) durch den Tag gehen…

Am Sonntag kurz nach dem Mittag stürzen in der grössten Mall in Somerset West Teile der Deckenverkleidung herunter. Nur mit Glück gibt’s keine Tote und nur wenige Verletzte. Sage und schreibe vier Stunden später, wird die komplette Mall geräumt. Sofort! Erst jetzt ist scheinbar jemandem in den Sinn gekommen, dass vielleicht die komplette Deckenverkleidung überprüft werden muss. Wie kann man nur so lange warten?

In Kapstadt brennen Züge. Angezündet von schwarzen Tätern. Vielleicht motiviert von der „Taxi-Mafia“ aber wohl eher aus Protest. Sie finden scheinbar Freude daran, öffentliche Einrichtungen zu zerstören, schaden dabei vor allem der schwarzen Bevölkerung, die nun nicht zur Arbeit kann. Gleichzeitig fordern sie von der Regierung endlich eine Erlösung aus ihrer Armut. In einer leeren Staats- und Stadt-Kasse Kosten verursachen und gleichzeitig endlich, endlich mehr Geld wollen? Wie kann man nur?

Angeblich zahlreiche weisse Farmer verlassen Südafrika um ein besseres Leben zu führen, vor allem eines in Sicherheit. Klare Zahlen gibt es nicht. Die ersten sind bereits weg. Ausgewandert nach Russland! Ich glaub mich knutscht der Russen-Bär. Man verlässt Südafrika aus Angst vor Verletzung der Menschenrechte und startet ausgerechnet in Russland ein neues Leben. Wie kann man nur?

Die Wassersituation in Kapstadt hat sich ein wenig entschärft. Dafür sind nun ein Gebiet im Landesinneren und  Teile an der Ostküste in grosser Not. Teilweise muss dort das Wasser bereits abgekocht werden. Da kommt doch auf Facebook einer mit der grossen Lösung daher. Ein neuer grosser Damm muss gebaut werden. Und zwar schön in der Mitte dieser grossen Wasserknappheitsgebiete. So dass alle drei, auch wir in der Kapregion, mit einer Pipeline erschlossen werden. Das Gebiet hat er bereits eingezeichnet auf der Landkarte. Es regnet dort praktisch nie, Flüsse gibt’s keine und die Temperaturen steigen stetig über 40 Grad. Wie kann man nur?

Kurz nach seinem Amtsantritt hat der neue Präsident den Chef der Steuerbehörde rausgeschmissen. Jetzt weiss man weshalb. 400 Millionen Rand – immerhin knapp 30 Millionen Franken, hat der schwarze Minister der indischen Gupta-Familie an Steuerrückvergütungen ausbezahlt. Natürlich floss auch genug Geld in seine eigene Tasche. Seinen schwarzen Mitbürgern geht’s zum grossen Teil schlecht und die korrupten Minister scheren sich einen Dreck darum, füllen ihre Taschen und die der korrupten Mitwisser. Wie kann man nur?

In Stellenbosch wird auf einer Farm, brachliegendes Gebiet „beschlagnahmt“ und über 100 Hüttchen illegal aufgebaut. Die Behausung ist wohl die gleiche, wie die schwarzen Bewohner schon vorher wenige hundert Meter in einem Township bewohnten. Nun haben sie ein bisschen mehr Platz – Landenteignung ganz im Sinne der linksradikalen Partei und seit neuestem auch des führenden ANC’s. Im Gemeindegebiet Stellenbosch warten 22’000 Menschen auf Ihre gratis-Häuser, die Ihnen von der Regierung (ANC) seit dem Ende der Apartheid versprochen werden. Sie warten wohl ihr Leben lang, werden aber bestimmt wieder die gleiche Partei wählen und weiterhin auf das versprochene Warten. Wie kann man nur?

Alle staatlichen Kassen sind notorisch leer. So werden neue Abgaben/Steuern eingeführt. Wenige Franken hoch, aber es betrifft jeden Hausbesitzer. Angekündigt seit Monaten, sind sie auf der Juli-Rechnung zum ersten Mal aufgeführt. Das Jammern, das Entsetzen ist gross. Viele, man könnte sogar meinen Alle, sind davon komplett überrascht. Wir haben es mehrmals gelesen. Wie kann man nur?

Ist dies alles der Dummheit geschuldet? Dem Desinteresse oder Unwissen? Mangel an Bildung und Information? JA! Natürlich sind dies nur „Momentaufnahmen“ und dürfen nicht verallgemeinert werden. Doch eines ist klar: Südafrika, Du hast viel zu tun!

Man liest sich!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s