114) Trennungsschmerzen

am

Der schwarze Montag verging nicht ohne Nebengeräusche, Ziva wird zur Frau und was das alles für uns bedeutet. Das alles im neuen Blog aus Südafrika.

 

Der schwarze Montag (Blog von letzter Woche) war für uns nicht sonderlich spürbar. Auf den sozialen Medien, insbesondere Facebook, allerdings schon. Viele, viele – mehrheitlich Weisse – versammelten sich an bestimmten Punkten im ganzen Land um Inne zu Halten und anschliessend mit einem „schleichenden Konvoi“ auf der Autobahn einen Stau zu verursachen. In unserer Region war das End-Ziel in Kapstadt. Bei diesen schleichenden Konvois kam es zu zwei schlimmen Unfällen, als Lastwagen auf das Stauende auffuhren und es viele Verletzte gab. Da es sich bei den beiden LKW-Fahrern um Schwarze handelte, gab es sogleich die ersten Facebook-Einträge, über eine absichtliche Kollision. Man kennt die Waffe LKW ja mittlerweile von einigen Terror-Anschlägen. Bei beiden Vorkommnissen geht man von Unfällen aus. Aber einige hasserfüllte Tweets oder Posts auf Facebook zeigen, wie fragil die Regenbogen-Nation sein kann. Zumal einige Farmer an den Protest-Aktionen mit der alten (Apartheid)-Südafrika-Flagge mitfuhren. Gleichzeitig machte auch das Video einer Rede von Julius Melema die Runde. Er ist Präsident bzw. selbsternannter „Commander in Chief“ der Economic Freedom Fighters, der drittstärksten und äusserst linksextremen Partei. Er selber wurde aus dem ANC ausgeschlossen und gründete die EFF. Kurz gesagt seine Vision für Südafrika: „alle Weissen“ raus oder wie er es seinen ausnahmslos schwarzen Anhängern sagt, „siehst Du eine Farm, ein Haus oder ein Grundstück von einem Weissen, dass Dir gefällt, nimm es.“ Wie aktuell dieses Video, diese Rede ist, weiss ich nicht. Ist sie tagesaktuell, passt es zu ihm. Er ist ein wahnsinniger Rassist – die Entwicklung in Zimbabwe unter Mugabe lässt grüssen. Melema droht den Weissen Farmern, dass wenn seine EFF an die Macht kommt, sie höchstens als geduldete Besucher, sofort das Land zu verlassen haben. Dazu einige Zahlen: gut 70% der Agrar-Fläche von Südafrika wird von 40’000 weissen Farmen bewirtschaftet. Diese ernähren die Bevölkerung, schaffen Arbeitsplätze und exportieren ihre Produkte in die weite Welt hinaus. Die restlichen 30% werden von 2 Millionen schwarzen Farmern betrieben, wovon in etwa 200’000 einen Überschuss erwirtschaften. Zahlen die nachdenklich stimmen.

Ziva ist läufig.

Und wie immer im Gegensatz dazu, unsere heile Welt in der AFRICA-LODGE. Manchmal hab ich fast ein schlechtes Gewissen. Wir geniessen unsere Zeit hier sehr auch wenn sie, wie diese Woche turbulent ist. Ziva hat sich entschieden, das Kindes-Alter relativ früh hinter sich zu lassen und zur Hündin zu werden. Sie ist läufig, wohl „angesteckt“ vom Hündinnen-Besuch für Fynn vor drei Wochen. Sie soll aus Entwicklungs-Gründen einmal „in die Hitze kommen“, bevor sie dann in den Monaten darauf kastriert wird. Es kam nun einfach sehr plötzlich. Das heisst für uns also, Fynn und Ziva dürfen sich unter keinen Umständen sehen und schon gar nicht näher kommen. Alles haben wir geplant und uns zu Recht gelegt. Barbara und Fynn schlafen am gewohnten Ort, Ziva und ich, verziehen uns in unser privates Gästezimmer. Soweit so gut. Die Tage sind anstrengend. „Mach diese Türe zu, ich nehme Fynn in den Garten, dann kannst Du mit Ziva hinten raus und sie ist auch an der frischen Luft.“ Oder, „es ist mal Zeit, dass er frisst, Ziva soll wieder in ihre Räume“. So läuft unsere Kommunikation. Dass Barbara und ich, uns in etwa gleich viel sehen, wie Ziva und Fynn, hängt damit zusammen, dass kaum, wenn einer der beiden alleine ist, das herzerweichende Jammern und Wimmern losgeht und sie sich anschliessend gegenseitig zuweinen, wie heulende Wölfe. Teenager in der ersten grossen Liebe, haben es schwer.

Man liest sich!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s