100) Jubiläum

am

Der 100. Blog – wie doch die Zeit vergeht. 3 Blogs aus der Schweiz, 97 Blogs aus Südafrika. Und diese Woche war einiges Los – Tierarzt-Besuch, Ausflug, leere Dämme mit eigenen Augen gesehen und den Gärtner glücklich gemacht. Das alles im 100. Blog.

 

100 Mal „man liest sich“. Die Zeit vergeht wie im Fluge. Und auch wenn das Sprichwort immer noch gilt – „die Europäer haben die Uhr, die Afrikaner die Zeit“. Wir sind selber ein wenig überrascht, wie lange unsere Auswanderung schon her ist. Und es bleibt auch dabei, wir haben diesen Schritt noch gar nie bereut, zu gut geht uns hier am anderen Ende der Welt. Die Annehmlichkeiten des Lebens in der Schweiz haben wir uns mehrheitlich hier unten auch geschaffen und dazu sind viele Momente der Zufriedenheit und vorallem der Gelassenheit gekommen. Ein Leben zurück in der Schweiz, es würde wohl schwierig werden für uns. Der grösste Unterschied ist sicherlich das Klima – diese Woche erlebten wir Tage im südafrikanischen Winter, welche angenehmer waren, als die Sommertage in der Schweiz. Shorts, T-Shirt und Flip-Flop-Wetter. Eigentlich schön, doch die Sorge um den ausbleibenden Regen bleibt. Das Wasser in den Dämmen soll momentan bis Dezember reichen. Doch die nächste Regenzeit hier unten am Kap beginnt dann erst wieder im Mai. Für fünf Monate fehlen also noch die Reserven, doch noch ist die Regenzeit ja nicht vorbei. Hoffen wir weiter! Wie düster es aber ist, zeigte unser Ausflug.

Das Franzosen-Eck – „Franschhoek“ – ist eines unserer Ziele. Ein weiteres Tal an der grossen Weinroute hier im Western Cape. Es ist ein traumhafter Tag und wir geniessen die Zweisamkeit und das Entdecken von neuen Zielen. Noch immer ist es so, dass unsere Gäste teilweise mehr über unsere Region wissen, als wir selbst. Franschhoek ist so eine Ecke, welche wir noch nicht kennen. Das Mittagessen geniessen wir bei herrlicher Aussicht und die Fahrt hoch zum grossen Pass, immerhin 740 Meter über Meer, ist kurvig aber traumhaft. Die Weiterreise nicht so. Vier Baustellen auf der rund 60 Kilometer langen Rückfahrt verlängern die Reise unglaublich. Eine Strassenseite ist gesperrt, wir warten also immer auf den Gegenverkehr. Es kann 20 Minuten dauern, bitte haben sie Geduld, erklärt uns das Schild in Englisch und Afrikaans. Vier solche Schilder sehen wir, vier Mal gut 10 Minuten warten wir auch, um wenigstens an einer dieser Baustellen auch wirklich jemanden arbeiten zu sehn. Die Reise führt uns an einen der Dämme für unser Trinkwasser vorbei. Wo früher Segeln, Wasserskifahren und Fischen den Menschen Vergnügen brachte, haben heute nur noch Wanderer Spass. Es ist ein bedrückender Anblick. – Bilder sagen mehr als 1000 Worte…

Trostloser Blick

Trotzdem hatten wir es auch diese Woche lustig.

Nicht nur, dass wieder jemand fragte, wann denn Mr. Price Home wieder eröffne, nein, wir amüsierten uns auch über eine Tierärztin mit Angst vor grossen Hunden. Beim letzten Besuch von Fynn band sie ihm direkt einen Maulkorb um. Diese Woche ist sie aber wie umgedreht und guter Laune beim Anblick von Fynn. Doch er erinnert sich an sie, wird zum miesgelaunten Hund und das endet wieder mit Maulkorb tragen. Manchmal passt es zwischen Mensch und Tier einfach nicht. Seine Impfung wird zum Kräftemessen. Ziva lässt dies alles kalt und die Impfung verläuft ohne Probleme. Nur ihr Magen sieht das anders. Zu Hause auf dem Hausplatz übergibt sie sich umgehend. So ist es wie mit Kindern, auch mit Tieren hat man immer was zu erzählen.

Und zu Letzt beglückten wir noch unseren Gärtner mit einer Lohnerhöhung. Pünktlich erscheint er nun seit Monaten bei uns und er bringt immer mehr eigene Vorschläge für unseren Garten mit ein. Die Erhöhung hat er sich wirklich verdient und seine Dankbarkeit ist gross. Auch das ist schön zu erleben.

Man liest sich!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s